Bald ist es soweit! LDK Motorsport hat eine super Leistung hingelegt und einen neuen Trabi fürs Autocross aufgebaut. Dieser wird in Ortrand im ILP in einer Woche zum Einsatz kommen. Einige Veränderungen weist er in der Technik auf und wir hoffen, dass alles hält und Justin ganz vorne mitmischen kann. Auch der Rover 214 Si hat nochmal eine Kur in der Werkstatt in Kleiwelka bei Bautzen bekommen. Er hat ein anderes „Herz“ bekommen und ich habe nicht lange überlegt, als ich diese Einladung bekam, selbst damit zu fahren zu dürfen. 122 Stunden hat der Chefmechaniker Peter Menzel und Vereinsvorstand daran gearbeitet plus seine Teammitglieder.
 
Hierfür schon mal einen riesen Dank an das gesamte Team von LDK Motorsport. Peter Menzel, alle Lottmanns und wirklich ALLE anderen, die Schrauben und tun. Ihr seid schon ein klasse Haufen.
 
Für mich ist das das zweite Rennen nach dem letzten Jahr in Dauban mit dem Trabi vom TTZ Racing Team um Felix Thäsler. Ich weiß aber, dass ich mitfahren und mein eigenes Bestes geben werde. Was am Ende herauskommt, das weiß keiner? Der Spaß steht im Vordergrund, aber ich werde mich genauso anstrengen, als wenn ich fotografiere zudem nicht aufgeben und am Sonntag gut abschneiden ohne große Blessuren.
 
Die besten motorsportlichen Grüße
JoRö und LDK Motorsport
 
Danke:

Robert Riemer, Christian Langer, Daniel Michaelis, Jenny Akika, Karsten Hentsch, Knut Lottmann, Lotti Lottmann, Justin Lottmann, Lukas Mann, Marcel Arnold, Micha Rückert, Peter Menzel, Thomas Uhlig, Pauline Uhlig, Michael Menzel und Lausitz Car.